Berlin – Tag 2

Der zweite Tag in Berlin. Der Tag der ersten Spiele und der Gruppenphasen. Wie haben sich unsere Spieler*innen geschlagen haben und wie war die Stimmung?

Früh aufstehen hieß es für die Basketballerinnen und die Tischtennisspieler, jeweils vom WK III. Um 9:15 Uhr war Spielbeginn für beide Teams, wo den Basketballerinnen ein Sieg gegen die Mannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern gelang. Nicht so doll freuen durften sich die Tischtennisjungs, die leider in ihrer Gruppe allen Gegnern unterlagen und insgesamt Gruppenvierter wurden.

Zur gleichen Zeit, in der die WK III Teams bereits ihr erstes Spiel gespielt haben, saßen die Volleyballerinnen vom WK II noch gemütlich am Frühstückstisch,  bevor es für eine kleine Aktivierung auf ein mini-Volleyballfeld hinter das Hotel ging. Im ersten Spiel gegen Baden-Württemberg ging es sehr stark los, wobei das Team aus dem Süden dann doch ziemlich schnell die Oberhand gewann. Auch in den folgenden zwei Spielen war der gegnerische Aufschlag doch zu stark, sodass am Ende nur ein Platz 4 in der Vorrundengruppe heraussprang.

Trotz allem ist die Stimmung immer noch ganz weit oben, aber alle sind ziemlich geschafft von einem anstrengendem Tag. Morgen heißt es dann wieder ‚früh aufstehen‘ – Spielbeginn für die Basketballerinnen ist 8:30 Uhr, für die anderen beiden Teams 9:15 Uhr. Dann geht es darum nochmal alles zu geben, um eine Platzierung im Bereich 9-16 zu erreichen.

Wir sind gespannt!

Das könnte Dich auch interessieren …