Interview mit Herrn Haußmann

Herr Haußmann ist Sport- und Biologielehrer an unserer Schule. Wir haben ihn ein paar interessante Fragen rund um seine Schulzeit und seine Person gefragt.

Was hatten Sie in Bio und Sport für Noten?

Ich hatte in Biologie zum Thema Verhütung einen Kurztest und da habe ich eine sechs geschrieben, aber sonst hatte ich eigentlich immer gute Noten.

Was war Ihr bestes/schlechtestes Fach?

Am besten war ich in Mathe und am schlechtesten in Geschichte.

Wie waren Sie in Ihrer Schulzeit?

Ich war ein netter junger Mann mit großen Aussichten.

Wenn Sie was am Schulsystem ändern könnten, was wäre das?

Das Bildungssystem müsste insgesamt besser finanziert werden und man müsste mehr Zeit  haben,  um sich um die Schüler zu kümmern, also weniger Schüler pro Klasse.

Was stört Sie an Schule generell?

Dass es manchmal sehr hektisch zugeht, von Stunde zu Stunde, in die Pause aus der Pause.

Was wollten Sie als Kind werden?

Ich wollte schon irgendwie sehr gerne erwachsen werden.

Wenn Sie in der Zeit zurückreisen könnten, wohin würden Sie reisen und was würden Sie sagen?

Ich würde in meine Kindheit, als ich so 14 Jahre alt war, reisen und sagen: „Es wird alles gut“.

Alle Sportlehrer haben ja ihre bestimmte Sportart, welche ist Ihre?

Kampfsport bzw. Karate im Besonderen, ich spiele aber auch sehr gerne Volleyball.

Welches Tier wären Sie am liebsten?

Ich glaube, ich wäre ein Vogel. Das fände ich toll, denn wenn ich ein Auto sehe, das mir nicht gefällt, kann ich was fallen lassen. Das wäre toll!

Was würden Sie einem Schüler sagen, der Ihnen heute sagt, dass er Lehrer werden will?

Ich würde mich freuen und ich fände es toll, dass er sich mit Menschen beschäftigen will.

Nennen Sie drei Gegenstände auf die Sie nicht verzichten könnten.

Meine Kontaktlinsen, mein Bett und eine Toilette.

Jetzt testen wir, wie künstlerisch Sie sind: Können Sie sich selber zeichnen?

 

Das könnte Dich auch interessieren …