Praktikum

Praktika nach dem Abitur, oder generell nach dem Schulabschluss, bieten einen guten Übergang vom Schulleben zum Arbeitsalltag. Hier kannst du nahezu in jedem Betrieb deiner Wahl Einblick bekommen, um dein Wissen und deine Fähigkeiten in diesem Bereich zu erweitern. Bei einem Praktikum kannst du gut in den Alltag des Unternehmens reinschnuppern, ohne direkt viel Verantwortung zu erhalten. Du kannst dich gut mit „Arbeitskollegen“ über die Stelle austauschen und erhältst Informationen, die nicht direkt auf der Website oder im Internet stehen.

Ein Praktikum kann zwischen drei Wochen und drei Monaten dauern, aber im Regelfall ist die Durchschnittsdauer eines Praktikums, nach der Schulzeit, drei Monate, bei einigen Betrieben auch bis zu sechs Monaten. Sobald du allerdings für mehr als sechs Monate eine Praktikumsstelle erhältst, grenzt das fast an ein unterschwelliges Arbeitsverhältnis¹.

Falls du keine Idee hast, welches Praktikum du machen kannst, gibt es im Internet zahlreiche Tests, die dir dabei helfen, eine passende Stelle zu finden. Einen guten Einstiegstest findest du auf der folgenden Website: https://praktikum.plakos.de.

Im Allgemeinen kann man zu der Bewerbung auf ein Praktikum sagen, dass du als Bewerber auf den Betrieb zugehen und einfach nur über deinen Schatten springen musst. Hierbei ist es egal, ob du dich für ein Praktikum nach dem Abi oder ein Praktikum für den Wirtschafts-/Politikunterricht bewirbst.

¹http://www.praktikum-bewerbungen.de/praktikumsdauer/; Letzter Zugriff am 11.12.2017 um 14:09 Uhr

Das könnte Dich auch interessieren...