Kategorie: AGs

Wie entsteht ein Beitrag bei kippebloggt?

Viele denken, dass es einfach ist und schnell geht, einen Beitrag für den Blog zu schreiben. Jedoch passiert ziemlich viel im Hintergrund, was erledigt werden muss und einige Vorbereitungen, die getroffen werden müssen. Hier mal grob zusammengefasst: Wie entsteht eigentlich so ein Beitrag?

Junge Debattanten: Schulwettbewerb „Jugend debattiert“

Am 16. Januar war die Schulrunde von Jugend Debattiert an unserer Schule. Im Wettbewerb werden mehrere Debattenrunden durchgeführt. Zuerst findet die Schulrunde statt, danach folgt die Regionalrunde (dieses Jahr am 28.02. im HBG). Wer es in die Landesrunde schafft, darf in der Bremer Bürgerschaft debattieren. Das Bundesfinale findet, wie letztes Jahr, in Berlin statt.

Projektesterben

An unserer Schule gibt es viele AGs und außerschulische Programme, wie zum Beispiel den Chor für jede Jahrgangsstufe, Jugend forscht und die Meditations-AG. Davon haben sich einige schon seit Jahren bewährt und sind auch über die Grenzen der Schulmauern bekannt. Aber es gibt eben auch einige Projekte, die es über einen längeren Zeitraum gab, die bekannt und geschätzt waren und die dennoch irgendwann ihre Arbeit beendeten. Aber warum? Wie kommt das Phänomen „Projektesterben“ zu Stande?

Der Alltag als Schulsanitäter

Ich denke mal, dass jeder schonmal von den Schulsanis gehört hat. Aber bestimmt weiß der ein oder andere nicht, was wir eigentlich machen. Aktuell sind es 29 Schüler, zusammengemixt aus allen Jahrgangsstufen zwischen der 8. Klasse und der Q1. Wir sind aufgeteilt in 13 Teams, wobei ein Team immer aus zwei oder drei Personen besteht. Am Anfang eines jeden Halbjahres wird ein neuer Dienstplan erstellt, in welchem alle Tage des Schuljahres stehen und für jeden Tag ein Saniteam eingeteilt ist.

Jugend debattiert AG

Jugend debattiert ist eine AG, geleitet von Frau Büntemeyer und Herrn Balzer. Sie findet jeden Mittwoch in Raum 42 von 16.00 bis 17.00 Uhr statt. Da fragt man sich, ob es sich überhaupt lohnt, um diese Zeit zu kommen. Zu diesem Thema sagte Frau Büntemeyer: „Es lohnt sich unabhängig von der Zeit, zur AG zu kommen, denn man lernt sich auszudrücken, mit Freude frei zu sprechen, man baut Angst ab und man hat Spaß. Die Zeit ist also gut investiert.“