Weihnachtskonzerte in der Glocke

Die diesjährigen Weihnachtskonzerte in der Glocke waren wohl für uns alle etwas Besonderes, zumal für die Abiturienten, für die es ja leider das letzte Mal war.
Die Proben fingen schon im August an und dauerten bis zu den Konzerten am 08.,0 9. und 10. Dezember.  Sicherlich war es für viele Chormitglieder eine Herausforderung, die schulischen Pflichten, wie zum Beispiel die P5-Arbeiten und die ebenso intensiven wie auch zeitaufwendigen Proben, die seitdem 74 Stunden betragen,  unter einen Hut zu kriegen.


Es war nicht immer leicht für uns, die Motivation und Disziplin aufrechtzuerhalten. Dennoch hat es sich ausgezahlt: Alle sechs Konzerte waren restlos ausverkauft und das Publikum war mehr als begeistert. Das Konzertwochenende war eine besondere Erfahrung, weil es zum einen für manche das erste Mal war, in solch einem professionellen Projekt mitarbeiten zu dürfen. Zum anderen war das Zusammentreffen der verschiedenen Generationen und Nationen spannend mit anzusehen. Es gab viel Spaß und Unterhaltung zwischen dem Musica-Viva-Chor, der überwiegend aus jungen Erwachsenen bis hin zu Senioren besteht, dem professionellen Chor aus Polen, der ebenso nur aus Erwachsenen besteht, und letztendlich dem jugendlichen Kippenberg-Chor. Es wurden Lebensgeschichten ausgetauscht, Sprachfetzen erlernt und Witze gemacht.

Der Abschied von diesem begeisternden Ort wie auch von seinen Personen fiel uns allen nicht leicht. Wir freuen uns auf die (hoffentlich) weitere Zusammenarbeit mit dem Musica-Viva-Chor unter der Leitung von Nicolas Hrudnik!

Das könnte Dich auch interessieren...