Interview mit Juli zum Barmer-Cup 2017

Interview mit Juli zum BarmerCup

Juli ist 13 Jahre alt und geht in die 8c. Sie spielt seit vier Jahren Fußball im Verein. Zum Fußball ist sie über ihre Zwillingsschwester Lene und eine Freundin gekommen, die etwas eher angefangen haben. Für die neu gegründete Mädchenmannschaft der SG Findorff wurden noch Spielerinnen gesucht, sodass sie es einfach mal ausprobiert hat. Seit dieser Saison spielt die starke Abwehrspielerin aber bei ATS Buntentor.

Was war dein größter Erfolg beim Fußball?

Ohh (lacht) also wir haben früher einmal 27:0 gewonnen, das war echt lustig, ist aber auch schon ganz ganz lange her…Ansonsten haben wir mal das Triple mit meinem altem Verein geholt, also Pokal, Meisterschaft und Futsal gewonnen.

Wie viele Tore hast du beim Barmer-Cup geschossen?

Zwei!

Gegen welches andere Team war das Spiel am spannendsten? Welches andere Team war sehr stark?

Die Oberschule an der Ronzelenstraße, aber auch das Gymnasium Links der Weser waren echt stark. Gegen die haben wir  leider auch verloren.

Jetzt mal ganz ehrlich, bist du ein Werder-Fan?

Ja schon, also Werder ist die Bundesliga-Mannschaft, die ich am meisten unterstütze, aber ich bin jetzt nicht immer im Stadion oder so.

Was ist dein sportliches Ziel mit Fußball?

Wir wollen diese Saison mit Buntentor natürlich die Meisterschaft und den Pokal holen, ist ja klar (zwinkert). Aber ansonsten natürlich immer Spaß haben und verletzungsfrei bleiben.

Hörst du oft so Vorurteile wie, »Ach, Mädchen können ja eh kein Fußballspielen, das ist doch lächerlich«?

Viele Jungs glauben leider nicht daran, dass Mädchen Fußball spielen können. Aber den zeigen wir es!

Das könnte Dich auch interessieren...