Kippenberg-Mädchen gewinnen den 17. BARMER GEK Fußball-Cup

Am Mittwoch, den 15. November 2017, trat das Fußball-Mädchenteam des Bremer Kippenberg Gymnasiums mit den Spielerinnen Julia, Rosa , Anna, Pia (unten links nach rechts) sowie Greta, Charlotte und Mara (oben links nach rechts)  beim 17. BARMER-GEK Cup an und holte in der Kategorie Klasse 5 bis 7 überraschend den begehrten Wanderpokal an das Schwachhauser Gymnasium. Der BARMER-GEK Cup ist ein jährliches Hallenfußballturnier für Mädchenmannschaften der Klassen 5 bis 7 und 7 bis 9.

Nachdem die Kippe-Mädchen die Vorrunde mit Bravour gemeistert hatten und auf den 2. Platz kamen, traten sie im Halbfinale gegen die Wilhelm-Olbers-Schule (Schule mit Sportprofil) an. Es war ein mitreißendes Spiel, bei dem es letztendlich zu einem spannenden Elfmeterschießen kam. Pia, die Torwärtin, hielt den entscheidenden Ball zum 3:3, der darauf folgende Elfmeter wurde verwandelt, wodurch das Spiel mit einem 4:3 für das Kippenberg Gymnasium endete. Durch diesen Sieg qualifizierten sich die Mädchen für das Finale gegen die gefürchtete Mädchenmannschaft der sportbetonten Oberschule Ronzelenstraße.

Nach einer schwer erkämpften Führung zum 2:0, sorgte der Anschlusstreffer zum 2:1 noch einmal für Spannung.

Doch mit dem erlösenden Abpfiff war klar:

Der BARMER GEK Pokal geht dieses Jahr an das Kippenberg-Gymnasium.

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...